hYpercrites Blog

Die Abenteuer eines Kevin!

Vom 10.09. bis 12.09.2021 war es endlich wieder soweit. Nach vielen, vielen Jahren habe ich doch tatsächlich mal wieder an einer LAN-Party teilgenommen. Gezockt wurde u.a. CSGO (selbstverständlich!), Unreal Tournament 2004 sowie Quake 3 Arena, FlatOut 2, Call of Duty United Offensive, Call of Duty 2 und sogar eine kleine Runde Command and Conquer Generals.

Die Anfahrt war anfangs recht unspektakulär: 10:50 Uhr mit dem Zug los, Ankunft in Hamburg 11:38 Uhr. Jedoch sollte sich das Ganze dann verkomplizieren, da es schon einen großen Stau gab, bevor der FlixBus überhaupt erst in Hamburg eingetroffen ist. Und so kam es dann, dass ich zur geplanten Abfahrtszeit von 13:30 Uhr erst um 15 Uhr im Bus saß, hinzu kam dann später noch mal ein kleiner Stau kurz nach Hannover, so dass ich nicht wie geplant um 17:40 Uhr in Bielefeld ankam, sondern um ca 21 Uhr. Nachdem ich von dort abgeholt wurde, wir nach Hamm fuhren und die Rechner (bzw. mein ThinkPad) dann gegen 22 Uhr endlich standen und alles losgehen konnte, war das aber auch schnell wieder vergessen. (Die Rückfahrt verlief übrigens reibungslos)

Würde ich noch mal mit dem FlixBus fahren? Ja.
Würde ich nächstes mal früher fahren (was aufgrund der Tatsache, dass ich ab Bielefeld mit dem Auto mitgenommen wurde, nicht möglich war)? Na unbedingt!


Also, zurück zur LAN-Party: nicht alle konnten oder wollten mitspielen, so kam es dann dass manche mit einer XBOX aufkreuzten oder einfach nur PUBG gespielt haben. Da sowas aber zu jeder LAN gehört, war es trotzdem ganz lustig.

Highlights waren dann u.a. eine handzahme Taube, welche mit uns zusammen gechillt hat, sowie eine absolut geile Lasagne, wie ich sie noch nie gegessen habe. Ein bisschen gruselig war das Haus, in welchem wir uns einquartierten. Von außen hin recht modern (und riesengroß, holy Shit) aber von innenen irgendwie in den 90ern hängen geblieben.

Wer ein paar Fotos zur LAN-Party sehen möchte, der kann das hier. Zugegebenermaßen wenig Fotos und ein Gruppenfoto haben wir irgendwie auch vergessen, aber nach so einer Tour und der kurzen Zeit die ich letztendlich da war, war es mir egal und ich wollte lieber zocken, zocken, zocken!
Mein heißgeliebtes Thinkpad war so tapfer und hat mich brav alle Spiele mühelos spielen lassen. Einzig FlatOut 2 wollte erst so richtig, als ich alle Einstellungen (wirklich alle) auf das absolute Minimum herunterschraubte.

Im übrigen habe ich am Freitag, während der ganzen Warterei und der Fahrt, meine Maske getragen und hatte absolut null Probleme damit. Wer jetzt immer noch deswegen rumheult, hat immer noch nicht begriffen, dass man damit nicht die erhoffte Aufmerksamkeit erhält und sollte sich schämen. (Ja, dieser Seitenhieb musste hier noch rein, dafür war noch Platz.)

Abschließend bleibt zu sagen, dass trotz der nervenaufreibenden Fahrt, die LAN-Party absolut geil war, also: "Netter Ebayer, gerne wieder!"

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich zu Diablo 3 kam. Das war so um 2014 rum, einen Monat vor dem Release von "Reaper of Souls".
Da gab es eine Aktion von Amazon, 20€ für das Spiel und die Steelbox gratis dazu, klang geil, wollte ich haben. Habe ich dann auch gekauft!

Habe dann damals zusammen mit jemanden die Story schön brav durchgespielt, eine gefühlte Ewigkeit hat's gedauert. Mir gefiel das Hauptspiel und die Geschichte so gut, dass ich mir auch direkt Reaper of Souls in der "Digital Deluxe-Edition" vorbestellt habe. Keine halben Sachen.
Pünktlich zum Release waren wir dann auch mit dem vierten Akt (dem Hauptspiel) fertig, so dass wir direkt durchstarten konnten mit dem Addon! Man war das ein Spaß! :)

Aber mal beiseite jetzt, mit dem alten Krempel!
Es ist 2018, die Story habe ich schon lange hinter mir gelassen und nun heißt es grinden, grinden, grinden. Den Totenbeschwörer habe ich mir selbstverständlich auch gekauft, und verfickt noch mal, macht der Spaß!! Aber um überhaupt mit dem Spaß zu haben, muss ja erstmal das richtige Equipment her. Also wie immer, grinden, grinden, grinden!

Mittlerweile habe ich schon ein paar "Meilensteine" mit dem Totenbeschwörer erreicht. Unter anderem ist er mein erster Char, mit dem ich ein großes Portal der Stufe 70 geschafft habe.
Nun bin ich schon bei großen Portalen der Stufe 75 angelangt, ich schaffe sicher auch schon mehr, mal schauen! Man darf mir sogar dabei zusehen.

Aber ich muss auch dazu sagen, dass solche sich immer und immer wiederholenden Portale und Kopfgelder zum grinden auch nur Spaß machen, wenn man die Scheiße aus dem Spiel prügeln kann. Andernfalls ist das nur mitlaufen, zusehen, sterben, weiter mitlaufen. Was mir allerdings überhaupt keinen Spaß macht, sind Seasons. Dieser blöde Kackscheiß, was ist denn so geil daran, immer wieder neu anzufangen? Selbst mein Char ist noch nicht mal annähernd perfekt, es sind nicht mal alle Items uralt (von den archaischen Items will ich gar nicht erst anfangen x.x) und ich versuche stets das Maximum herauszuholen. Und dann immer wieder neu anfangen? Wuhu, so ein Schwachsinn.