Ich habe vor kurzem mal durch alle möglichen sozialen Netzwerke geklickt, was ich in den Anfangszeiten so alles trieb, was ich schrieb und wie ich schrieb.
Das war schon ein wenig peinlich, muss ich gestehen ...denke ich da zurück an Beiträge aus der Zeit von ca. 2006-2007, als ich z.B. Myspace für mich entdeckte, oder die alten Facebook-Einträge die ich leider nicht mehr sehen kann, da mein alter Account gesperrt ist. Jedoch kann ich mich noch erinnern an die Anfangszeit, als schuelerVZ und meinVZ anfingen mich zu langweilen.

Geprägt von deren seltsamen Spielen, versuchte ich dann auch das Selbe in Facebook, nahm Einladungen zu den schlechtesten Umfragen und Spielen an und schrieb ganz furchtbar über Unsinn, den nicht mal mich wirklich interessiert hat.

Meine Rechtschreibung und Grammatik war grauenhaft (also, grauenhafter als jetzt), noch viel schlimmer dann in MSN und ICQ, da habe ich erst recht nicht drauf geachtet. Und dann überall diese ganzen Smileys (so hießen damals die Emojis, kinners).

Meine Fresse, wie blöd und peinlich wir damals waren und heute teilweise sogar immer noch sind. Mit diesen ganzen furchtbar unlustigen Memes zum Beispiel.

In 10 Jahren blicken auch wir wieder auf diese Zeit zurück und schämen uns erneut darüber, wie affig Memes doch waren, darauf freue ich mich jetzt schon. Wobei man auch angst haben muss, welche dummen Dinge dann "lustig" finden. Aber vielleicht ist Humor dann auch schon verboten, wenn man sich so ansieht, welche Richtung soziale Netzwerke und andere Ecken des Internets, einschlagen. Aber das ist eine andere, böse Nacht-Geschichte.